Wissenschaftliche Mitarbeiter

Nachname
Dr. Silja Samerski
Fachbereich
Fachbereich 9: Kulturwissenschaften
Institut
Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft
Gebäude
SFG
Raum
4260
Telefon
+49 (0) 421 67646
E-Mail
samerski[at]uni-bremen.de
Vita

Nach ihrem Biologiestudium mit Schwerpunkt Humangenetik an der Universität Tübingen sattelte Silja Samerski um: Ihre Promotion schrieb sie nicht mehr IN der Genetik, sondern ÜBER die Genetik -  aus sozialwissenschaftlicher Sicht.  Mit einer empirischen soziologischen Studie über die "Freisetzung genetischer Begrifflichkeiten" in genetischen Beratungssitzungen promovierte sie an der Universität Bremen zum Dr. phil. Während dieser Zeit war sie persönliche Assistentin von Ivan Illich, der jeden Winter seine Freitags-Vorlesungen in Bremen hielt, und organisierte Tagungen und Arbeitstreffen zur Wissenschafts- und Technikforschung in Mexiko, Italien, USA und Bremen. Nach ihrer Promotion arbeitete sie von 2002–2012 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Leibniz Universität Hannover. Im BMBF-Projekt „Das ‚Alltags-Gen‘ – Die semantischen und praxeologischen Umrisse von ‚Gen‘, wenn es in der Alltagssprache eingesetzt wird”, das sie zusammen mit Barbara Duden konzipierte und durchführte, untersuchte sie die Wirkmacht der Statistik und die latente Aufforderung zum „managerial decision-making“ in persönlichen Belangen. 2013 ging sie als Postdoktorandin an das DFG-Graduiertenkolleg „Selbstbildungen – Praktiken der Subjektivierung“ der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und erforschte dort den Übergang vom "doctor knows best" zum "patients decides best" bzw. die Verwandlung der Patienten von "Leid-Tragenden" in "Entscheidungsträger". Seit November 2015 untersucht sie im Norface-Projekt UPWEB – Understanding the practice and developing the concept of welfare bricolage“ bei Michi Knecht  die Gesundheitsversorgung und das gesundheitliche „Zurechtkommen“ von Bürgern in superdiversen Quartieren wie Gröpelingen und Neustadt.

Forschungsschwerpunkte

Soziologie des Gesundheitswesens, Medizinanthropologie, Gouvernementalitätsforschung, Wissenschafts- und Technikforschung, Beratungs- und Entscheidungsgesellschaft, soziale Auswirkungen von „Rational Choice“ bzw. von Rationalisierungs- und Ökonomisierungsbestrebungen.

Publikationen

Monographien

Samerski, Silja (2015): The decision trap. Genetic education and its social consequences. Exeter, Devon: Imprint Academic. (Engl. Fassung der „Entscheidungsfalle“)

Samerski, Silja (2010): Die Entscheidungsfalle. Wie genetische Aufklärung die Gesellschaft entmündigt. Darmstadt: WBG.

Samerski, Silja (2002): Die verrechnete Hoffnung. Von der selbstbestimmten Entscheidung durch genetische Beratung. Münster: Westfälisches Dampfboot.

Sammelband/Herausgeberschaft

Samerski, Silja und Henkel, Anna (Hg.) (2015): Die Agonie der Entscheidung. Berliner Journal für Soziologie 25 (1/2)(Schwerpunktheft).

Duden, Barbara, Samerski, Silja, Kirsten Vogeler (Hg.): Die gesichtslose Patientin. Wie Menschen hinter Daten verschwinden. Frankfurt: Mabuse (in Arbeit).

Nachschlagewerke (mit peer review)

Samerski, Silja (2015): Pregnancy, personhood and the making of the fetus, in: Disch, Lisa und Hawkesworth, Mary (Hg.) Oxford Handbook of Feminist Theory. Oxford: Oxford University Press. Online: DOI: 10.1093/oxfordhb/9780199328581.013.36

Samerski, Silja: Genetic testing, in: Mitcham, Carl (Hg.) Encyclopedia of Science, Technology and Ethics. New York: Macmillan (im Druck).

Samerski, Silja (2005): Genetic counseling, in: Mitcham, Carl (Hg.) Encyclopedia of Science, Technology and Ethics. New York: Macmillan (überarbeitete Neuauflage vorauss. 2015).

Aufsätze in Zeitschriften (mit peer review)

Samerski, Silja (2015): Patientenautonomie und Entscheider-Subjekt. Von den Aufklärungspflichten des Arztes zu den Informations- und Entscheidungspflichten des Patienten. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 101 (4): 565-576. 

Silja Samerski, Anna Henkel, Frank Ettrich (2015):  Editorial (Die Agonie der Entscheidung/Arbeit und Lebensführung). Berliner Journal für Soziologie 25 (1/2), 1-6.

Silja Samerski und Anna Henkel (2015): Responsibilisierende Entscheidungen. Strategien und Paradoxien des sozialen Umgangs mit probabilistischen Risiken am Beispiel der Medizin. Berliner Journal für Soziologie 25 (1/2), 83-110.

Samerski, Silja (2013): Professioneller Entscheidungsunterricht. Vom Klienten zum mündigen Entscheider. Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft 41 (1): 144-62. 

Samerski, Silja (2009): Genetic counseling and the fiction of choice: Taught self-determination as a new technique of social engineering, in: Signs: Journal of Women in Culture and Society 34, 735-61.

Samerski, Silja (2006): The unleashing of genetic terminology: How genetic counseling mobilizes for risk management, in: New Genetics and society 25, 197-208.

Samerski, Silja (2005): Autonomy and therapy, in: New Perspectives Quarterly 22, 71-77.

Aufsätze in Zeitschriften (ohne peer review)

Samerski, Silja und Illich, Ivan (2010): Critique de la pensée du risque, in: Esprit 367, 204-10.

Samerski, Silja (2009): Gene talk: The symbolic power of "genes" in colloquial language, in: KAN: History, Environment, Civilization 38: 56-68.

Samerski, Silja (2008): Entmündigende Selbstbestimmung. Über die Entscheidungszumutungen der Pränataldiagnostik, in: Das Argument. Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften, 50, 228-34.

Samerski, Silja (2004): Entmündigende Beratung. Über die Aufforderung zur "selbstbestimmten Entscheidung", in: Merkur 58, 180-85.

Samerski, Silja  (2003): Die Freisetzung genetischer Begrifflichkeiten, oder: Wie die genetische Beratung zum Risikomanagement verpflichtet, in: Berliner Blätter. Ethnographische und ethnologische Beiträge 29/2002, 15-23.

Samerski, Silja (2002): Risk-anxiety: and the myth of informed decision making, in: KAN: History, Environment, Civilization 20, 24-32.

Samerski, Silja (2002): Autodeterminazione e paura del rischio, in: Donna & Donna. Il Giornale delle Ostetriche 38, 50-52.

Samerski, Silja (2002): Die "informierte Entscheidung" als Falle. Wie die genetische Beratung zum Selbst-Management verpflichtet. Sowi, 4/02, 53-61.

Samerski, Silja (2002): Die Aufklärungsfalle. Rezension: Andreas Lösch: Genomprojekt und Moderne. Soziologische Analysen des bioethischen Diskurses, Frankfurt a.M. 2001, in: Ästhetik und Kommunikation 124, 126.

Samerski, Silja (1999): Schwanger gehen mit dem "Risiko"? Professionelle Verratlosung in der genetischen Beratung, in: psychomed 11, 72-76.

Duden, Barbara und Samerski, Silja  (1998): Das aufgeschwatzte Risiko - genetische Beratung als Sprach-Ritual, in: psychosozial 21, 79-88.

Aufsätze in Sammelbänden (mit peer review)

Samerski, Silja (2014): Genetic literacy. Scientific input as a precondition for personal judgment? In: Dakers, John R. (Hg.) Technological Literacy. Basingstoke: Palgrave Macmillan.

Aufsätze in Sammelbänden (ohne peer review)

Samerski, Silja (2015): Beraten und verkauft. Frauen als Klientinnen in der genetischen Beratung. In:  Gröning, K.; Heimann, R.; Kunstmann, A.; Neumann, C. (Hg.): Geschlechtersensible Beratung. Traditionslinien und praktische Ansätze. Gießen: Psychosozial-Verlag, 375-87.

Samerski, Silja (2015): Statistische Rationalität. Das Verschwinden des Subjekts in der Population. In: Etzemüller, Thomas (Hg.): Vom „Volk“ zur „Population“. Interventionistische Bevölkerungspolitik in der Nachkriegszeit, Münster.

Samerski, Silja (2014): Pathogene Gesundheit. “Eigenverantwortung” in der Risikomedizin. In: Schmidt, Bettina (Hg.): Akzeptierende Gesundheitsförderung. Weinheim: Juventa, 62-75.

Samerski, Silja (2011): Genetic counseling and the fiction of choice: taught self-determination as a new technique of social engineering, in: Braun, Kathrin (Hg.): Between self-determination and social technology. Medicine, biopolitics and the new techniques of procedural management, Bielefeld: transcript, 95-125 (Wiederabdruck).

Samerski, Silja (2010): Epistemische Vermischung: Zur Gleichsetzung von Person und Risikoprofil in der genetischen Beratung, in: Liebsch, Katharina und Manz, Ulrike (Hg.): Leben mit den Lebenswissenschaften. Wie wird biomedizinisches Wissen in Alltagspraxis übersetzt? Bielefeld: transcript, 153-168.

Samerski, Silja (2009): Die Entscheidungsfalle. Über die "selbstbestimmte Entscheidung" durch genetische Beratung, in: Hirschberg, Irene, Grießler, Erich, Littig, Beate, und Frewer, Andreas (Hg.) Ethische Fragen genetischer Beratung. Frankfurt a.M.: Campus, 171-187.

Samerski, Silja (2009): The symbolic fallout of gene talk: Replacing the person with manageable constructs, in: Rehmann-Sutter, Christoph und Müller, Hansjakob (Hg.) Disclosure Dilemmas. Ethics of genetic prognosis after the 'right to know/not to know' debate. Farnham, Burl.: Ashgate, 97-112.

Duden, Barbara und Samerski, Silja (2008): "Pop Genes": The symbolic effects of the release of "genes" into ordinary speech, in: Molfino, Francesca und Zuccho, Flavia (Hg.) Women in biotechnology. Creating Interfaces. Dordrecht: Springer, 161-70.

Duden, Barbara und Samerski, Silja (2007): "Pop-genes": An investigation of "the gene" in popular parlance, in: Burri, Regula Valérie und Dumit, Joseph (Hg.) Biomedicine as culture: Instrumental practices, technoscientific knowledge, and new modes of life, New York: Routledge, 167-89.

Samerski, Silja (2007): The 'decision trap': How genetic counseling transforms pregnant women into managers of fetal risk profiles, in: O'Malley, Pat und Hannah-Moffat, Kelly (Hg.) Gendered Risks. London: RoutledgeCavendish, 55-74.

Duden, Barbara und Samerski, Silja (2006): Vererbung und Selbstmanagement. Wie "Gen" den eigenen Leib zum Risiko macht, in: Rehberg, Karl-Siegbert (Hg.): Soziale Ungleichheit - kulturelle Unterschiede: Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München 2004, Frankfurt, 558-68.

Samerski, Silja (2004). Der Mythos vom Gen. Nur Götter und Götzen? Zur Aktualität des Mythos. Fünfter Kleiner Universitätstag Ahaus März 2003. C. Urban und J. Engelhardt. Münster, LIT-Verlag, 188-98.

Samerski, Silja (2003): Entmündigende Selbstbestimmung. Wie die genetische Beratung schwangere Frauen zu einer unmöglichen Entscheidung befähigt, in: Graumann, Sigrid und Schneider, Ingrid (Hg.) Verkörperte Technik - Entkörperte Frau. Biopolitik und Geschlecht. Frankfurt a.M.: Campus, 213-29.

Samerski, Silja (2002): Die Freisetzung genetischer Begrifflichkeiten, in: Steiner, Theo (Hg.) Genpool. Biopolitik und Körperutopien, Wien: Passagen-Verlag, 268-81.

Duden, Barbara und Samerski, Silja (2002): Das aufgeschwatzte Risiko - genetische Beratung als Sprach-Ritual. In: Brähler, Elmar, Stöbel-Richter, Ive, und Hauffe, Ulrike (Hg.) Vom Stammbaum zur Stammzelle. Reproduktionsmedizin, Pränataldiagnostik und Menschlicher Rohstoff, Gießen: Psychosozial, 223-38 (Wiederabdruck).

Beck, Johannes, Illich, Ivan und Samerski, Silja (1999): The Conditional Human. Lifelong Learning Inside and Outside Schools, vol.1.Second European Conference on Lifelong Learning. Bremen, 25-27.02.1999. P. Alheit, J. Beck, E. Kammler, R. Taylor and H. S. Olesen. Roskilde, Roskilde University, Universität Bremen und Leeds University: 26-38.

Sonstige Publikationen

Samerski, Silja (2015): Vorausberechnen statt verstehen. Gen-ethischer Informationsdienst 229: 7-9.

Samerski, Silja (2015): Die gesichtslose Patientin. Wie Menschen hinter Datenprofilen verschwinden. Oya: anders denken.anders leben, 72-75. 

Samerski, Silja (2015): Das Wunder des Neubeginns und die Entscheidungszwänge der Pränataldiagostik. Impulse für Gesundheitsförderung 12/2014: 9-10

Samerski, Silja (2013): Das Ende des kundigen Urteils? Wie „EBM“, „Risiko“ und „informierte Entscheidungen“ die Hebammenkunst gefährden, in: Deutsche Hebammen Zeitschrift 9/2013; gekürzt in „Hebamme.ch/Sage-femmes.ch“ 2014.

Samerski, Silja (2013): Risikopaket Kind: eine Kritik. 7 Wochen ohne: Riskier was. Mensch. Sieben Wochen ohne Vorsicht. Arbeitshilfe 2013. Edition crismon. 

Samerski, Silja (2012): Abstrakte Patienten. Die Standardisierung ärztlichen Handelns. Gen-ethischer Informationsdienst 213: 21-23.

Samerski, Silja (2012). Das Ende der guten Hoffnung? Schwangerschaft unter Wissens- und Entscheidungszwängen. Impulse für Gesundheitsförderung 1/2012: 21-22.

Samerski, Silja (2011): Entscheidungsfalle für alle. Pränataldiagnostik via Bluttest. Gen-ethischer Informationsdienst 208 (Oktober):S. 41-43.

Samerski, Silja (2011): Das Baby als Risikopaket. Schwangere Frauen in der "Entscheidungsfalle", in: Publik-Forum, 23/2011, 22-23.

Samerski, Silja (2011): Bluttest auf Down-Syndrom. Nur ein kleiner Pieks?, in: Deutsche Hebammen Zeitschrift, 7/2011:S. 56-58.

Samerski, Silja (2008): Selbstbestimmung und Pränataldiagnostik - Schwangere Frauen in der Entscheidungsfalle, in: ProFamila Magazin, 01/2008: 14-17

Samerski, Silja (2003): Die Freisetzung genetischer Begrifflichkeiten, in: HebammenInfo, 5/03, 26-32.

Samerski, Silja und Illich, Ivan (2003). Der Zahlenzauber der Statistik. Einmaleins der Skepsis. Ein Lehrstück über die Zumutungen des Risikodenkens. Freitag. 24: S.18.

Samerski, S. (2001). Eine Sache des Risikomanagements. Freitag. 14.11.2003: 3.

Samerski, S. (2002). Bekehrung zur Risikohörigkeit. Basler Magazin. 12.10. 2002: 8-9.