Auslandsaufenthalte

Auslandserfahrungen gehören zu den berufsqualifizierenden Eigenschaften von angehenden KulturwissenschaftlerInnen. Dies gilt auch für MATS-Studierende, so dass wir einen selbst organisierten Auslandsaufenthalt im 2. Studienjahr empfehlen. Im Rahmen der am MATS beteiligten Fachbereiche  9 und 10 und der entsprechenden Disziplinen (Ethnologie und Kulturwissenschaft sowie Religionswissenschaft, FB9; Sprach- und Literaturwissenschaft, FB 10) können Sie auf alle Angebote für ein Auslandsstudium oder -praktikum inklusive aller Fördermöglichkeiten zugreifen.

Folgende Kriterien sollten Sie beachten, wenn Sie einen erstmaligen oder weiteren Auslandsaufenthalt planen:

  • Sprachkompetenzen vertiefen oder neu beginnen?
  • regionale Kenntnisse erweitern oder intensivieren?
  • Schwerpunkt auf Studium oder auf Praxiserfahrung? 

Wenn Sie sich nicht für unseren Double Degree mit der Kadir Has University in der Türkei beworben haben, bieten sich zahlreiche andere Möglichkeiten der Organisation eines Auslandsaufenthaltes.

Bitte nehmen Sie im Vorfeld Ihrer Planungen immer Kontakt mit den Internationales-Beauftragten ALLER beteiligten Fächer auf:

weitere Informationen:

            Erasmus Partnerhochschulen

            Internationale Partnerhochschulen

Alle weiteren und aktuellen Informationen für "Wege ins Ausland" finden Sie zudem auf den Webseiten des International Office der Universität Bremen.

Folgende 5 Optionen empfehlen wir für einen Auslandsaufenthalt

1. Studienaufenthalte an den Erasmus-Partneruniversitäten der FB 9 und 10 

NEU: Seit 1.1.2014 werden auch im MA-Studium insgesamt 12 Monate (Studium und/oder Praktikum) durch das ERASMUS-Programm gefördert!

2. Studienaufenthalte im Rahmen außereuropäischer Kooperationen der Universität Bremen

Als Studierende der UB haben Sie Zugang zu allen internationalen Kooperationen, die Sie auf einer Liste des IO finden. Auch an den Instituten, die am MATS beteiligt sind, finden sich interessante Kooperationen mit außereuropäischen Universitäten: 

z.B. Universita Guadelajara, Mexiko (Kontakt am IfEK, Knoop/Weißköppel FB 9) z.B. Stellenbosch University, Südafrika (Kontakt am INPUTS, Broeck, FB 10) z.B. University of Madras, Tamil Nadu, Indien (Kontakt am IfRel., Xenia Zeiler, FB 9)

3. Selbst organisierte Studienaufenthalte an Universitäten Ihrer Wahl

Selbstverständlich können Sie auch selbständig an einer Universität Ihrer Wahl ein Auslandssemester organisieren.

4. Praktika im Ausland 

Es gibt außerdem diverse Möglichkeiten, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. Es bieten sich folgende länderspezifischen Fördermöglichkeiten an.

innerhalb Europas: Förderung durch ERASMUS 

außerhalb Europas: Förderung durch PROMOS und weitere

s.a. die diversen Programme des DAAD.

Im International Office der Universität Bremen berät Sie Mathias Bücken zu allen Fragen rund um Praktika im Ausland, nähere Informationen finden Sie auch auf den Seiten des Praxisbüro am Fachbereich 9. Hier berät Sie Frau Hoffmann.  

5. Teilnahme an unseren Austauschprogrammen mit russischen Partner-Universitäten

Jeweils im Sommersemester wird von Fritz Frey eine 10-tägige Russlandexkursion angeboten. Im Wechsel besuchen MATS-Studierende Kommilitonen der Germanistik an unseren Partneruniversität in Belgorod, und umgekehrt reisen im Herbst die Studierenden aus Belgorod an die Universität Bremen.